• Nikon D810 – Nachwuchs in der Familie

    Nikon D810 – Nachwuchs in der Familie

    Da ist sie nun, die neue Nikon D810, der Nachfolger der Nikon D800(E). 36MP, Vollformat, EXPEED 4 Bildverarbeitungs-Engine aus der Nikon D4s und einen erweiterten ISO Bereich von ISO 64(!) bis ISO 12.800, wobei ich die höheren ISO-Bereich wohl weniger benutzen werde. Vollständiger Weise sei noch gesagt, dass die Nikon D810 ebenfalls Full-HD-Filme (1080p) mit einer Bildrate von 50p/60p aufnehmen kann (Weitere technische Details auf der Nikon-Seite).

    Ließt sich soweit gut, dachte ich mir und stelle mir darauf hin die Frage, wofür ich 36MP benötige. Schon damals bei der Nikon D800 fand ich dies “too much” und dachte vorallem  an die Dateigrößten im RAW-Format und die Folgekosten die dadurch entstehen würden (Speicherplatz, leistungsstärkere Mac), außerdem war ich mit meiner Nikon D700 und später einer Nikon D4 vollkommen zufrieden. “Das ist eher was für Produkt, Fashion und Studio-Fotografen”, sagte ich mir und lehnte die Investition in solch einer Kamera ab.

    Zweieinhalb Jahre und über 50.000 Bilder später, spiele ich mit dem Gedanken eine neue Kamera zu kaufen, welche ich für meine Panorama- bzw. Architekturfotografie einsetzen kann. 36 Megapixel geben den Panoramas viel mehr Details, selbst wenn es am Ende nur ein kleiner Bildausschnitt wird. Bei meinen Landschaftsbildern bzw. Reisebilder kann es durchaus von Vorteil sein, hochauflösende Bilder zu haben und somit deutlich mehr Details einzufangen. Ein weitere Grund war die Videofunktion der Kamera, die zwar meine D4 beherrscht, aber leider an der D700 fehlt. Meistens habe ich auf meinen Reisen die D700 dabei und hin und wieder möchte ich unterwegs ein kleines Video drehen, was sich mit der D700 leider nicht umsetzen lässt, da diese Funktion fehlt (zur Erinnerung, die Nikon D700 wurde am 01.07.2008 vorgestellt und ist somit über 6 Jahre alt). Der Haben-will-Faktor war definitv geweckt und letztendlich fiel meine Entscheidung bei dem Angebot welches mir bei meinem Händler unterbreitet wurde, zumal der günstigste Preis (laut billiger.de) bei 3229€ lag. Passend zur Kamera gabs noch einen zweiten Akku, sowie eine neue San Disk 32GB Speicherkarte. Der Mann findet immer einen Grund, weshalb ein neues Spielzeug her muss, von einem Fotografen ganz zu schweigen. :-)


    Nikon D810 Unpacking - Tian Lan Photography


    tian-lan-photography-nikon-d810-1_0


    tian-lan-photography-nikon-d810-3


    tian-lan-photography-nikon-d810-4


    tian-lan-photography-nikon-d810-5


    tian-lan-photography-nikon-d810-6


    tian-lan-photography-nikon-d810-7


    tian-lan-photography-nikon-d810-8


    tian-lan-photography-nikon-d810-9


    tian-lan-photography-nikon-d810-10


    tian-lan-photography-nikon-d810-11

  • 2014 – Hong Kong

    2014 – Hong Kong

    2014 habe ich während eines 1-monatigen Aufenthaltes in China das Land bereist und dabei einen Aufenthalt in Hong Kong gehabt – eine unglaubliche Stadt! Neben all den vielen Menschen war die Architektur unheimlich beeindruckend. Leider muss ich sagen, dass mein Aufenthalt viel zu kurz war und mir für eins fest steht: hier muss ich wieder hin! :-)

    Während meiner Reise durfte ich das neue Manfrotto Reisestativ BeFree (MKBFRA4-BH) ausprobieren und muss sagen, dass es jeden Cent Wert ist. Eine kleines, kompaktes Stativ inklusive Kugelkopf und Schnellwechselplatte. Speziell bei den Langzeitbelichtungen auf dem Victoria Peak hat sich das Stativ bezahlt gemacht. Trotz starkem Wind hat es einen guten Eindruck gemacht. Das Gewicht liegt bei 1,4 kg (inkl. Kugelkopf) und bietet eine maximale Arbeitshöhe von 1,44 cm. Ein sehr solide verarbeitetes Stativ, das aufgrund des Gewichts und seiner Kompaktheit sehr gute Reisetauglichkeit bewiesen hat.


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014


    Tian Lan Photography - Hong Kong - 2014

  • Hochzeit – Susanne & Michael

    Hochzeit – Susanne & Michael

    Am 04.05.2013 fand die Hochzeit von Susanne und Michael in Würzburg statt. Ich hatte die Ehre diese Hochzeit in Form einer Tagesreportage festzuhalten und zu begleiten. Ein sehr, sehr schöner Tag mit einem sehr nettem und sympathischem Brautpaar und einer wunderschönen Location am Nikolaushof in Würzburg.

    Neben den bereits in früheren Blogeinträgen erwähnten Objektiven, hatte ich an diesem Tag das Nikon 85mm 1:1,8G Objektiv im Gepäck und muss sagen, dass ich mich an diesem Tag verliebt habe. Das Objektiv liefert eine sehr schöne Schärfe, besitzt einen sehr schönen Schärfeverlauf und ist jeden einzelnen Cent Wert! Einzig das häufige wechseln des Objektivs stört etwas. Wer weitere Informationen zu dem Objektiv sucht, findet sie auf: www.photozone.de.

    Hier sind einige Bilder dieser sehr schönen Hochzeit. Vielen Dank für Euer Vertrauen und alles Gute für die gemeinsame Zukunft!


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-1


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-2


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-3


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-4


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-5


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-14


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-15


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-6


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-7


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-8


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-9


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-17


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-11


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-10


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-12


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-13


    hochzeitsfotograf-frankfurt-sm-16

  • Hochzeit – Melanie & Cataldo

    Hochzeit – Melanie & Cataldo

    Am 10.11.2012 war es soweit – die Hochzeit von Melanie und Cataldo im Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe in Darmstadt stand an.

    Bereits Wochen zuvor hatte ich mich über das Wetter informiert und musste am großen Tag feststellen, das die Wettervorhersage sehr präzise war … und es regnete. Mit der Hoffnung, dass das Wetter im Verlauf des Vormittags besser werde, begann ich den Tag mit einer Reportage über die Vorbereitungen von Braut und Bräutigam, die die Nacht zuvor im Elternhaus verbracht hat. Durch Vorgespräche und einer guten Planung (mit dem Brautpaar) kannte ich die kommenden Abläufe für diesen Tag. So konnte ich mich bestmöglich auf die Situationen einstellen und entsprechend positionieren. Nach der standesamtlichen Trauung mit anschließendem Sektempfang hatte sich das Wetter glücklicherweise  gebessert, und wir konnten am nahegelegenen Park noch ein paar schöne Bilder machen, bevor es doch wieder zu regnen anfing. Trotz des schlechten Wetters können sich die Bilder sehen lassen (nicht zuletzt wegen der Bildbearbeitung). Die abendliche Feier fand im Loft 52 in Frankfurt am Main statt, einem sehr modernen Restaurant mit einem offenem Séparée.  Hier endete der Einsatz vor Ort – und führte mich zu der eigentlichen Arbeit zu Hause:  sichten und bewerten, bearbeiten und (aus-) sortieren.

    An Ausrüstung hatte ich mich für eine “light” Variante entschieden (die leider immer noch zu viel wog): Nikon D4 (primär), Nikon D700 (Backup), 50mm, 24-70mm, 70-200mm. Damit war ich für den Tag bestens ausgerüstet und konnte auch  meinen neuen Foto-Rucksack Lowepro Vertex 300 AW testen. Mein bisheriger Foto-Rucksack Tamrac Evolution 9 war an seine Grenzen gekommen, da nur ein Body reinpasste.  Zudem zeigten sich hier bereits erste Ermüdungserscheinungen am Material durch Einreißen der Gurte – zum Glück hatte ich hier noch Garantie und konnte diesen anstandslos zurückgeben. Mit dem Verhex 300 AW habe ich ausreichend Platz für 2 Bodys, diverse Objektive, anderes Zubehör und ein 15,4″ Notebook (welches ich des öfteren dabei habe um die Bilder an Ort und Stelle zu überprüfen). Gute Qualität und Verarbeitung zeichnen diesen Rucksack aus, leider trübt der Preis von 180€ die Freude etwas. Dennoch ein sehr guter Foto-Rucksack mit ausreichend Platz, guter Verarbeitung und sehr hohem Tragekomfort – empfehlenswert ist dieser Rucksack allemal für diejenigen, die häufig mit viel Ausrüstung reisen müssen und bei denen ein Trolley keine Option ist.

    Damit schließe ich die Hochzeitssaison 2012,  sage ‚Danke’ an alle Brautpaare für das entgegengebrachte Vertrauen und mache mich an die Vorbereitungen für die kommende Hochzeitssaison 2013!

    Hier noch ein paar Bilder des Tages… 

  • Hochzeit – Juana & Franzi

    Hochzeit – Juana & Franzi

    “Ein Hauch von Pink” hieß es am 11.08.2012 – die Hochzeit von Juana und Franziska in Bad Soden stand an. Ich hatte die Ehre die Hochzeit fotografisch begleiten zu dürfen. Der Start an dem Tag fiel in Bad Soden, gewünscht war eine Hochzeitsreportage mit Vorbereitung und eine Dokumentation des Tages, um so viele Momente wie möglich festzuhalten. Für die abendliche Feier hatte sich das Paar für ein Photobooth entschieden um mehr lustige und entspannte Gästebilder einzufangen.

    Hier hatte ich meine Nikon D700 mit einem Funkfernauslöser verbunden, so dass die Gäste per Knopfdruck ein Bild von sich machen konnten, ohne das ich dabei bin – und dies merkt man auch auf den Bilder :-) Hier kam das Nikkor 14-24mm Objektiv zum Einsatz, sowie ein Systemblitz (Nikon SB-900) mit Schirm, der ein angenehmes diffuses Licht erzeugt. Gesteuert wurde der Blitz von einem SU-800. Ein zweiter Akku, sowie Ersatz-Batterie (für den Blitz) hat sich hier ausgezahlt, denn nach wenigen Stunden waren sowohl die Kamera als auch der Blitz  erschöpft. Eine gute Entscheidung habe ich mit der Speicherkarte gewählt: 32GB SanDisk CompactFlash hatte sich in diesem Fall ausgezahlt – think big!

    An der Photobooth-Installation hatte ich zusätzlich einen externen Akku für den Systemblitz im Einsatz (Walimex Pro Powerblock II) damit der Blitz schnell nachladen konnte um erneut abgefeuert zu werden. Ohne den externen Akku hätte der Blitz länger gebraucht um die volle Leistung zu haben, daher war es eine gute Ergänzung für die Photobooth-Installation. Einziger Wermutstropfen ist der relativ hohe Anschaffungspreis von rund 150€ – wer aber viel und oft mobil mit Blitz arbeitet, wird den kleinen Boliden schätzen und im Vergleich zu einem Elinchrom Ranger ist dies immer noch ein Schnäppchen.

     

  • Hochzeit – Carolin & René

    Hochzeit – Carolin & René

    Am Freitag den 27.07.2012 habe ich die (Standesamtliche) Hochzeit von Carolin und Rene am Schloss Philippsruhe in Hanau begleiten dürfen. Gewünscht war eine Reportage der Vorbereitungen, sowie eine Begleitung und Dokumentation des Tages, um möglichst viele Momente einzufangen. Das Schloss und die Grünflächen boten eine bezaubernde Kulisse für Aufnahmen. Die Hochzeit selber als auch die anschließende Feier wurde perfekt Organisiert von Freulein Events & More e.K., einer Weddingplanerin in Frankfurt am Main. Da sich das Brautpaar für Pastelltöne entschieden hatte, wollte ich dieses Thema auch in meinen Bildern aufgreifen und mit einfließen lassen. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Hochzeit sehr gelungen ist und perfekt umgesetzt wurde. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für das Vertrauen bedanken und dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft wünschen!

    Für den Tag hatte ich vier Objektive mitgenommen:

    Nikon 50mm ƒ1,4 habe ich gewählt für die Detail-, und Nahaufnahmen am Vormittag. Es hat eine hervorragende Abbildungsleistung, ist zudem sehr leicht und in Kombination mit der Kamera sehr kompakt und handlich. Für ca. 350€ eine sehr gute Linse, mit der ich sehr gerne arbeite und bei jedem Einsatz zu finden ist.

    Nikon 14-24mm ƒ2,8 habe ich gewählt für die Aufnahmen in kleinen und engen Räumen und eignet sich ideal um viel Umgebung einzufangen. Der Blickwinkel von 114° (bei 14mm) ist absolut beeindruckend, welche mir ermöglicht in engen Räumen oder Fahrzeugen viel Umgebung einzufangen.

    Nikon 24-70mm ƒ2,8 habe ich gewählt, um möglichst flexibel zu sein. Speziell in Kombination mit dem 70-200mm Objektiv (nächster Punkt) sind alle Bereiche abgedeckt und für Hochzeiten meine erste Wahl. Ich bin in der komfortablen Lage, alle 3 Objektive der Familie (14-24mm, 24-70mm, 70-200mm) zu besitzen, was sicherlich nicht jeder hat. Sollte ich mich jedoch für ein Objektiv für Hochzeiten entscheiden müssen, würde meine erste Wahl auf das 24-70mm fallen.

    Nikon 70-200mm ƒ2,8 habe ich gewählt für Aufnahmen aus dem Hintergrund. Gerade wenn ich aus dem Hintergrund agiere und einen gewissen Abstand habe, hilft mir das 70-200mm Objektiv wichtige Details oder Ausschnitte ranzuholen. Sehr gerne benutze ich das Objektiv auch für Paaraufnahmen oder Shootings, da es ein wunderbares Bokeh hat und mit einer durchgängigen Blende von 2,8 sehr Lichtstark ist. Es hat hervorragende Abbildungsleistungen und gehört definitiv zu meinen Favoriten. Einziger Nachteil an dem Objektiv ist sein Gewicht – 21 Linsen ergeben so ein Gewicht von 1,5 Kilo (ohne Kamera).

    [Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden][Bild nicht gefunden]